Die besten Ferienparks für Kleinkinder - Molenwaard (1)

Ferienpark mit Baby und Kleinkind – Tipps und Erfahrungen

Ich habe in den letzten Jahren eine Menge Erfahrungen rund um Ferienparks mit Baby und Kleinkind gesammelt. Gerade für junge Familien bringt ein Urlaub im Ferienpark eine ganze Menge Vorteile – eben den perfekten Familienurlaub. In diesem Ratgeber zeige ich dir, welche Vorteile du im Urlaub im Ferienpark mit Baby oder Kleinkind bis 4 Jahre hast und gebe dir ca. 20 konkrete Ferienpark Empfehlungen.

Welche Vorteile haben junge Familien im Urlaub im Ferienpark mit Baby und Kleinkind?

Viele Parks bieten Rabatt-Programme für junge Familien – so wird der Urlaub günstiger. Auch wenn die Preise gerade in den Ferien immer noch recht hoch sind – im Vergleich zu einer Flugreise beispielsweise ist ein Urlaub im Ferienpark immer noch günstig. Zumal hier viele Einrichtungen inklusive sind.

Die Auswahl ist schier endlos – mehr als 100 Ferienparks in Deutschland, Holland und Belgien. Ob direkt am Meer, im Skigebiet oder einfach mitten in der Natur. Hier kommt jeder Urlaubstyp auf seine Kosten. In meiner Suche findest du z.B. insgesamt fast 100 Ferienparks mit Indoorspielplatz.

Viele Ferienparks bieten spezielle Kinderferienhäuser mit zusätzlicher auf Kinder ausgerichteter Einrichtung. Dazu gehören beispielsweise kindgerecht eingerichtete Zimmer mit Spielsachen, bunten Kindermöbeln, Hochbetten etc. Auch ein Reisebett, ein Hochstuhl und Kindersicherungen für Treppen sind in solchen Kinderferienhäusern Standard. In vielen Parks gibt es Mobiliar für Kleinkinder auch in den „normalen“ Ferienhäusern – perfekt für den Urlaub mit Opa und Oma oder in größeren Gruppen. Hier und da sind die Ferienhäuser nicht so sauber, wie man es aus einem Hotelurlaub kennt.

Ferienpark mit Baby und Kleinkind – Tipps und Erfahrungen

Die Anreise ist besonders einfach. Keine umständliche Flugreise mit kleinen Kindern – einfach das Gepäck ins Auto packen und losfahren. Dank der großen Auswahl an Ferienparks kannst du auch einen Park in deiner Nähe auswählen.

Hast du doch einmal etwas vergessen ist das auch kein Problem. Lebensmittel, Hygieneartikel, Windeln, Feuchttücher und Babynahrung bekommst du auch problemlos im Mini-Markt, der in den meisten Parks enthalten ist.

Hier haben viele Gäste Kinder – das bedeutet auch, dass das Verständnis füreinander sehr groß ist. Das umgekippte Glas im Restaurant? Das Kind, das sich im Spielbereich wehgetan hat und sich nicht so schnell beruhigen lässt? Oder der Wutanfall eines müden Kindes, weil das Essen nicht so schnell kommt, wie gewünscht? Du kannst dich in Ruhe um deine Familie kümmern, ohne schiefe Blicke von anderen Gästen befürchten zu müssen.

Die Infrastruktur ist perfekt für Kinder – ausreichend Wickelmöglichkeiten, auch in den Schwimmbädern im Park, Toiletten in Kinderhöhe und kurze Wege vom Schwimmbad zum Indoorspielplatz sind nur einige der positiven Punkte. Viele Parks sind auch autofrei oder haben gezielt Sackgassen, was sie grade für jüngere Kinder noch sicherer macht.

Wer Silvester gern mit geringerer Geräuschkulisse verbringt, ist hier auch richtig. In vielen Parks – wie beispielsweise einigen Parks der Center Parcs Kette, gilt aus Gründen des Naturschutzes und der Lärmverringerung ein Feuerwerk- und Böllerverbot.

Es gibt in vielen Ferienparks überall in den Parks verteilt kleine Spielplätze. Manche Ferienhäuser liegen so, dass man den Spielplatz von der Terrasse aus einsehen kann. Gerade für Familien mit Kindern, die gerade erst etwas selbstständiger werden, sind solche Häuser die perfekten Unterkünfte. In meinen Vorstellungen zu den einzelnen Parks findest du Tipps dazu, wenn es in dem betreffenden Park solche Häuser gibt.

Das ist die beste Zeit für einen Urlaub im Ferienpark mit Baby oder Kleinkind

Die besten Preise für einen Urlaub im Ferienpark mit Baby oder Kleinkind bekommst du für Aufenthalte unter der Woche in Zeiten, in denen die meisten Bundesländer in Deutschland und – je nach Zielgebiet – in Holland oder Belgien keine Ferien haben.

Wenn du einen Urlaub mit Baby oder Kleinkind in einem Ferienpark direkt am Meer machen möchtest, sind die Zeiten vor den Sommerferien (Mai und Juni) und nach den Sommerferien (September) in der Regel die günstigsten.

Im Herbst und Winter kannst du immer wieder richtig gute Schnäppchen machen. Allerdings solltest du dir für diese Jahreszeiten Parks aussuchen, in denen so viel wie möglich im Innenbereich angeboten wird. In diesen Jahreszeiten sind die Parks unter der Woche meistens besonders leer und du hast beispielsweise das Schwimmbad mit einigen anderen Familien mit Kleinkindern und Babys für dich allein.

Besondere Ferienhäuser für Kinder – für das außergewöhnliche Urlaubserlebnis

In vielen Parks findest du spezielle Kinderferienhäuser. Manche Parks, wie das Landal Resort Hof van Saksen, bieten dir sogar spezielle Unterkünfte für Familien mit ganz kleinem Baby – die Newborn-Ferienhäuser. Hier sind Schlafzimmer mit Hängewiege, Kommode und Video-Babyphone schon in der Unterkunft vorhanden. Spezielle Babyferienhäuser bietet auch Center Parcs beispielsweise im Park Het Meerdal.

Wenn die Kinder schon etwas größer sind, eignen sich auch andere besondere Unterkunftstypen, wie das Baumhaus, ein Hausboot, die Themen-Ferienhäuser (Prinzessin und Märchen, Abenteuer, Natur oder Waldtiere gibt es hier als Themen) ein Wellness-Ferienhaus oder für den Urlaub mit dem Hund ein Hundeferienhaus mit eigenem Fress- und Trinknapf sowie einer Sitzbank mit Hundekissen für den vierbeinigen Freund.

Aktivitäten und Einrichtungen in Ferienparks, die besonders kindgerecht gestaltet sind

Es ist kein Geheimnis, dass Familien mit Kindern zu den Hauptzielgruppen der meisten Ferienparks gehören. Aus diesem Grund ist es auch kein Wunder, dass in den Parks eine Menge Einrichtungen speziell auf die Bedürfnisse und Wünsche von Familien mit Kindern ausgerichtet sind.

Das Erlebnisbad: Die meisten Parks mit Schwimmbädern haben inzwischen auch bereits recht große Kleinkinder- und Babybereiche. Hier ist das Wasser besonders warm und die Rutschen und Spielgeräte sind so gestaltet, dass die Kinder sich beim Spielen nicht verletzen können. (Beispiel: Bostalsee)

Babyschwimmen: In vielen Parks mit Schwimmbad wird spezielles Babyschwimmen angeboten. Für die Gäste, die diese Aktivität gebucht haben, öffnet das Bad dann etwas früher und so kannst du mit deinem Baby ganz in Ruhe unter der Anleitung eines erfahrenen Schwimmtrainers oder einer Schwimmtrainerin das Element Wasser entdecken.

Indoor-Spielplatz: In vielen Parks gibt es in den Indoor-Spielplätzen getrennte Bereiche für unterschiedliche Altersgruppen. So ist sichergestellt, dass auch kleinere Kinder beim Spielen von den Größeren nicht über den Haufen gerannt werden. In anderen Parks sind die Spieleinrichtungen direkt eher für die Kleinen ausgelegt – größere Kinder beschäftigen sich dann eher in den Sportbereichen oder in der Gameshall. (Beispiel: Das Lykkeland im Marissa Ferienpark)

Kids-Club und Animation: Selbst für Kinder im Kindergartenalter gibt es in vielen Parks schon Aktivitäten, die die Kinder ohne Begleitung der Eltern wahrnehmen können. Aber Achtung: Wenn du in einem Park in Holland oder in Belgien bist, ist die Animation meistens nicht in Deutsch. Das kann vor allem kleineren Kindern schon mal Angst machen.

Der Bauernhof: Viele Ferienparks haben ihn. Manche nennen ihn Streichelzoo, andere Kinderbauernhof. Was sie eint, ist die Anwesenheit von Ziegen und diversen anderen Tieren, die sich problemlos von den Kindern streicheln und zu bestimmten Zeiten auch füttern lassen. (Beispiel: Center Parcs Erperheide oder Het Land van Bartje)

Spielplätze im Freien: Bei gutem Wetter eine der schönsten Arten, die Kinder zu beschäftigen. In vielen Ferienparks findest du Themenspielplätze mit Rutschen in verschiedenen Höhen und Spielbereichen, in denen auch die Kleinen problemlos spielen können. Manche Parks bieten auch einen Wasserspielplatz, wie zum Beispiel der Center Parcs De Kempervennen. Im Sommer für Kinder ein Riesenspaß. Beispiel Nordsee Residence Cadzand-Bad

Strand, See und Meer: Gibt es etwas Schöneres als mit den Kleinen bei warmem Wetter am Strand eine Sandburg zu bauen? Viele Ferienparks, die nicht am Meer liegen, haben einen eigenen See – manche mit Sandstrand und Badebereich, andere nur mit Sandstrand. Die Parks am Meer sind in dieser Kategorie sowieso unschlagbar.

Lohnt sich ein Urlaub mit Baby/Kleinkind bei Center Parcs?

Center Parcs sagt von sich selbst, dass sie die besten Anbieter für einen Urlaub im Ferienpark mit Kleinkind oder Baby sind. Tatsächlich haben die Center Parcs in dem Bereich einiges zu bieten.
Es gibt in einigen Parks Baby-Ferienhäuser.
In nahezu allen Comfort-Ferienhäusern (billigste Kategorie) ist Kindermobiliar wie Hochstuhl und Babybett automatisch im Preis inbegriffen.
In den Ferienhäusern kann wirklich wenig kaputt gehen.
Alle Parks bieten eine ganze Reihe altersgerechter Animation-Aktivitäten an – oft allerdings nur in der jeweiligen Landessprache. Das Maskottchen „Ory“ ist jetzt nicht das beste Maskottchen für Kleinkinder.
Hochstühle und Spielecken und „Babynahrungsstationen“ zum Erwärmen von Babynahrung stehen in den Restaurants zur Verfügung
Im Aqua Mundo gibt es immer ein Babybecken und oft auch einen größeren Kleinkinderbereich.
Vor dem Aqua Mundo gibt es einen großen Bereich, in dem Kinderwagen geparkt werden können.
Schwimmwesten gibt es im Schwimmbad kostenlos zur Leihe – Kinder, die nicht mindestens das Schwimmabzeichen in Bronze besitzen, müssen eine Schwimmweste tragen.

Zu den Center Parcs, die besonders gut auf einen Urlaub mit Baby oder Kleinkind eingestellt sind gehören:

Junge Familien bekommen einen Rabatt von 15 % auf den Normalpreis – auch kombinierbar mit Frühbucherrabatten beispielsweise

Was macht den Urlaub mit Baby/Kleinkind bei Landal so besonders?

Nicht alle Landal Green Parks können mit besonderen Kinderaktivitäten aufwarten oder haben Kinderferienhäuser zu bieten. Hier heißt es genauer hinschauen. Aber die Parks, deren Zielgruppe unter anderem Familien mit kleineren Kindern sind, haben eine ganze Menge zu bieten.

  • Bollo der Bär – das Maskottchen der Landal Parks ist flauschig und kuschelig und die Fototermine mit dem großen Bären erfreuen sich grade bei kleineren Kindern großer Beliebtheit
  • Die Animation ist zwar auch meist nur in Landessprache – wenn die Animateure aber wissen, dass mehrere deutschsprachige Kinder anwesend sind, habe ich auch schon erlebt, dass die Sachen übersetzt wurden.
  • Es gibt eine größere Auswahl an speziellen Kinder- und Baby-Unterkünften mit entsprechender Ausstattung.
  • Hochstuhl und Spielecke sind auch hier in den Restaurants der Standard – die Kindernahrung lässt die Bedienung gern schnell in der Küche erwärmen.
  • Wenn Schwimmbäder vorhanden sind, haben diese in der Regel auch ein Baby- und Kleinkindbecken
  • Auch hier gilt – Schäden sind kein Problem, sollten aber gemeldet werden.
  • Landal bietet oft auch spezielle Arrangements für Kinder ab 3 Jahren, inkl. Kindgerechter Aktivitäten und Animation.

Die folgenden Parks sind besonders gut für einen Urlaub mit Baby und Kleinkind geeignet:

Das Kinderrestaurant, das Planschbecken und der Abenteuerspielplatz in De Lommerbergen

Wann ist ein Urlaub mit Baby/Kleinkind bei Roompot Parks die richtige Wahl?

Es gibt eine riesige Auswahl an Roompot Parks. Viele dieser Parks sind vor allem im Frühjahr und im Sommer eine sehr gute Anlaufstation – für die kalten Jahreszeiten haben die meisten Parks zu wenige Indoor-Aktivitäten zu bieten. Dennoch gibt es auch hier eine ganze Reihe Parks, die für einen Urlaub mit Baby oder Kleinkind ein gutes Angebot vorweisen können.

Kinder-Plus-Paket: Hier lassen sich in vielen Parks zusätzliche Einrichtungsgegenstände für das Ferienhaus buchen oder sie sind direkt enthalten, sodass das Haus perfekt für den Urlaub mit Baby oder Kleinkind eingerichtet ist.

Koos Kids Club: Der Animationsbereich in den Roompot Parks ist für Kinder ab 3 Jahren geeignet und bietet ein breites Animationsprogramm mit Bastelstunde, Geschichten vorlesen, Kinderdisco etc. Ein spezielles Arrangement ist dabei das „Meet, Greet & Eat mit Koos“, dem Maskottchen der Parks. Hierbei können die Kinder das Maskottchen nach Herzenslust knuddeln, aber eben auch gemeinsam spielen, basteln und malen und am Ende ein 3-Gänge-Menü für Eltern und Kinder genießen.

Baby- und Kinderbecken: In den Parks mit eigenem Schwimmbad sind diese in der Regel auch vorhanden.

Ermäßigungen für junge Familien: Mit bis zu 30 Prozent ist der Rabatt für junge Familien (das jüngste Kind muss bei Anreise vier Jahre alt oder jünger sein) hier am größten. Auch für die Campingparks von Roompot gibt es Familienermäßigungen für junge Familien – hier immerhin noch bis zu 20 Prozent. Dieser Rabatt ist auch hier mit Frühbucherrabatten beispielsweise kombinierbar.

Diese Roompot Parks (allesamt in Holland) sind am besten für den Urlaub mit Kleinkind oder Baby geeignet:

Eindrücke aus Cadzand-Bad

Der Ferienpark Urlaub mit Baby oder Kleinkind – auch in Gruppen oder mit Opa und Oma ein Abenteuer

Du wirst auf den Seiten der einzelnen Parks schnell feststellen, dass viele der Kinder-Ferienhäuser nicht nur für 4 Personen angeboten werden. Auch 6- und 8-Personen-Ferienhäuser sind oft mit Kindereinrichtung ausgestattet.

Das ermöglicht auch den gemeinsamen Urlaub mit Opa und Oma oder mit einer befreundeten Familie. So kannst du dir mit deinem Partner oder deiner Partnerin auch mal ein paar ruhige Stunden gönnen und die Kinder freuen sich auf Zeit mit Freunden oder Großeltern.

Gerade im Center Parcs, wo so ziemlich alle Comfort-Häuser die einfachste Kinderausstattung (Hochstuhl und Reisebett) vorhalten, ist ein solcher Urlaub besonders einfach. Allerdings muss man bei den Comfort-Ferienhäusern auch einige Abstriche in Sachen Luxus machen – sie sind letztlich sehr zweckmäßig eingerichtet.

Gibt es einen Geheimtipp für einen Ferienpark mit Kleinkind?

Ja, es gibt einen Geheimtipp in Holland. Nahzu perfekt ist der Vakantiepark Molenwaard mit angeschlossenem Erlebnisbauernhof.

Bewerte den Beitrag
[Total: 1 Mittel: 5]
Nach oben scrollen